5 vor 12 – Planung Gebäudeautomation im Nullzeitsegment

Die sogenannte Planung im Nullzeitsegment ist eine unserer Projekt-Dienstleistungen und heißt, in sehr kurzer Zeit die Gebäudeautomation zu planen. So kam es auch bei einem Anruf am Montagnachmittag: „Herr Potz, wir müssen heute in einer Woche ein Projekt abgeben und der Auftraggeber (ein Industriekunde) will plötzlich eine richtige Gebäudeautomations-Planung und nicht das, was wir da gemacht haben. Wir haben seither Schemata abgegeben und das hat gereicht, aber plötzlich wollen die so ganz komische Dinge von uns.“ Solche oder Ähnliche Anrufe bekommen wir häufiger. Dann heißt es, ein Projekt am Ende einer Planungsphase zu retten. Bei manchen Projekten wurde trotz fehlender Planung schon ausgeführt und wir wurden gerufen, um dann kurz vor knapp noch die Planungsgrundlagen zu erstellen.


Shutterstock.com | DesignRage

Zwei Projektbeispiele aus unserem Alltag zeigen Ihnen, wie die Planung Gebäudeautomation im Nullzeitsegment aussieht.
 

Projektbeispiel: Produktionsgebäude mit Laborbereichen

Das Projekt sollte ursprünglich an einem anderen Standort gebaut werden. Jetzt hat man alle Planer beauftragt, aber irgendwie das Gewerk Gebäudeautomation vergessen. Es gab eine Ausführungsplanung für jedes Gewerk und von einem Vorplaner aus LP2 eine rudimentäre Planung für die Gebäudeautomation. Auf Basis der Planungsgrundlage der anderen Planer, deren Fortschreibungen, der Neuerungen der Nutzer und deren Produktionsprozessen sowie weiterer Änderungen haben wir innerhalb von 5 Wochen die Planung Gebäudeautomation, Schnittstellenklärung über alle Leistungsphasen der Planung sowie Ausschreibung mit einer Summe von knapp 2 Mio. Euro fertig gestellt. Wir haben dazu das ein oder andere Projekt kurzfristig mehr oder weniger zur Seite gelegt und für diesen Kunden einen echten Sprint eingelegt. Um 23:51 Uhr am vereinbarten Abgabedatum haben wir abgegeben und den für den Kunden internen Termin eingehalten – daran hatte fast niemand geglaubt. Dem Kunden hat das so gut gefallen, dass er uns direkt mit der Fachbauüberwachung beauftragt hat und weitere Projekte mit und für uns als Planer vorbereitet.
 

Projektbeispiel: Verwaltungsgebäude

Drei Tage vor Weihnachten kam ein Anruf: „Herr Potz, wir sind ein GU, sind Mitten im Bauen, die GA Planung ist quasi nicht vorhanden und die Kollegen, die wir für die Mechanik Planung beauftragt haben, haben auch einen nicht so großartigen Job gemacht. Was die geplant haben, passt einfach nicht wirklich ins Gebäude.“ Also gesagt getan. Wir haben kurz vor Weihnachten alle vorhandenen Unterlagen gesichtet, Termine für eine Besichtigung vor Ort ausgemacht und sind hingefahren. Es war dann tatsächlich so, dass es fast keine Schlagzahl, also Man-Power, auf der Baustelle gab – es war alles im Rohbau mit nur ein paar verlegten Leitungen. Und drei Monate später sollte das Gebäude übergeben werden – bei ca. 10.000 m² Fläche müsste auf der Baustelle eigentlich mehr los sein. Da aber keiner so wirklich wusste, was er bauen soll, ging auch nichts voran. Wir haben also die Hydraulik ertüchtigt, wobei herauskam, dass die Pumpen zu klein bzw. auch ein paar zu groß waren, die Ventile falsch ausgelegt waren und viele der Brandschutzklappen zwischen Grundriss, Schema und Brandschutzklappen-Liste nicht übereinstimmten. Wir haben zunächst diese grundsätzlichen Themen geklärt, um am Vormittag von Heiligabend anzufangen und „zwischen den Jahren“ die Planung für die Gebäudeautomation durchzuführen. Wir haben am 2. Januar die Planung an die ausführende Firma verschickt, sodass diese in die Projektierung und anschließend in die Schaltschrank-Produktion gehen konnte. Das hat dem GU so gut gefallen, dass er uns im nächsten Schritt für die Inbetriebnahme-Koordination und Überarbeitung der rudimentär-vorhandenen Brandfallsteuermatrix beauftragt hat, um dies entsprechend vorzubereiten.
 

Ist es bei Ihnen auch „kurzfristig“?

Wenn auch Sie sich in diesen Projektbeispielen wiederfinden und „kurzfristig“ oder auch im normalen Terminplan jemanden suchen, der Ihnen eine Planung und Ausschreibung für das Gewerk Gebäudeautomation erstellt, Ihnen bei der Inbetriebnahme oder bei der Planung einer Brandfallsteuermatrix fehlt, dann melden Sie sich.

zurück

Kundenstimmen

Herr Potz versteht sich mit seinem Team als Vertrauter und nicht nur als Business-Partner, wenn es darum geht, große Planungsprojekte innerhalb kürzester Zeit abzuwickeln. Und selbst dann haben sie einen kühlen Kopf und sind klar, strukturiert und liefern eine passgenaue Planung. Manchmal sind sie echt fordernd und gehen für den Projekterfolg über Grenzen hinaus – umso mehr Spaß macht es uns dann, den gemeinsamen Projekterfolg zu feiern.

Sebastian Siedler, Geschäftsführer GEPLATEK Ingenieurgesellschaft mbH

Wir arbeiten gerne mit Herrn Potz zusammen – er denkt gewerkeübergreifend und lösungsorientiert. Durch seine unkonventionelle und unbürokratische Art ist er ein Teamplayer, egal ob in der Planung oder für kurzfristige Spezialeinsätze. Auch unsere Kunden mögen die Art, wie das Team um Herrn Potz die Dinge angeht und abwickelt.

Pascal Dietrich, Planungsgruppenleiter Deerns Deutschland GmbH

Wir schätzen an Herrn Potz seine Verbindlichkeit und die kreative und strukturierte Projektabwicklung. Er arbeitet nicht nur lösungsorientiert und zielgerichtet sondern wenn er einen Termin zu sagt, dann hält er ihn immer ein – wir sind mehr als begeistert.

Matthias Sattler, Pirelli Deutschland GmbH

Mit dem Experten-Team der Fa. Potz Gebäudeautomation und -technik haben wir schon mehrere ganzheitliche Gebäudeautomationsplanungen und Konzepte erarbeitet. Besonders hat uns dabei die unbürokratische und lösungsorientierte Arbeitsweise überzeugt.“

Matthias Natterer, Natterer Engineering

In einem Projekt fehlten uns als ausführende Firma der Gebäudeautomation jegliche Grundlage zur Durchführung des Projekts. Die Experten der Fa. Potz Gebäudeautomation und -technik konnten die Ausführungsplanung in einer Nacht-und-Nebelaktion durchführen, um den Endtermin des Projekts nicht zu gefährden.

Markus Uhl, Uhltronix GmbH

Tobias Potz ist einer der erfahrensten Berater für Gebäudeautomation insbesondere für hochkomplexe Projekte. Er versteht es, die Dinge für den Betreiber verständlich zu machen.

Hans R. Kranz

Herr Potz besitzt ein sehr umfassendes und hervorragendes, jederzeit verfügbares Fachwissen, mit dessen Hilfe er auch unsere schwierigen Fragen sehr erfolgreich lösen konnte. Mit seiner Einsatzbereitschaft und der hervorragenden Koordination des Teams konnte das Projekt termingerecht fertiggestellt werden. Besten Dank!

Anonym

Das Bauvorhaben von meinen Kunden wurde von der Planung bis zur Realisierung top betreut. Meine Kunden waren sehr zufrieden und dankbar für den Kontakt. Gerne wieder.

Anonym

Absolut professionell und zielorientiert. Hält was er verspricht! Geht lösungsorientiert Probleme an und handelt entsprechend. Empfehlenswert!

Anonym

Super Service, stets pünktlich abgeliefert und zudem bei jeder Herausforderung eine Lösung gefunden. Vielen Dank für den top Service!!!

Anonym

Klasse Arbeit und wirklich schnellstmöglich alles abgewickelt. Nur zu empfehlen!

Anonym